arrow-rightgooglepluslinkedinprinticonscroll-to-topsharearrow-leftslide-righttwitter

Mit Orange Cash Punkte sammeln

Wirecard hat für Orange eine Wallet entwickelt, mit der Händler Konsumenten an vielen Kontaktpunkten abholen und umsatzfördernde Kundenbindungsprogramme nutzen können.

Wirecard hat zusammen mit dem Mobilfunkprovider Orange die mobile Bezahllösung Orange Cash entwickelt. Die virtuelle Geldbörse nutzt eine NFC-SIM-Karte zur sicheren Speicherung der digitalen Visa-Karte. Sie wurde 2014 schrittweise auf dem französischen und seit 2015 landesweit auf dem spanischen und französischen Markt eingeführt. Die Wirecard Gruppe ist für das Design, die Implementierung und die Abwicklung aller technischen und finanziellen Prozesse verantwortlich. Bei der Entwicklung stand neben Sicherheit auch eine hohe Usability im Mittelpunkt.

Orange-Kunden können die flexible Payment-Anwendung nicht nur weltweit zum kontaktlosen Bezahlen an NFC-fähigen Terminals nutzen, indem sie vorab ein Guthaben auf die Karte laden, sondern sie können damit auch online bezahlen. Dazu generiert die App in Echtzeit eine Einmal-Kreditkarte, mit der Kunden in einem von ihnen ausgewählten Onlineshop für 24 Stunden einkaufen können. Mit dieser mobilen Geldbörse können Kunden auch Geld verleihen (Peer-to-Peer) oder eine Rechnung mit jemandem, der ebenfalls Orange Cash nutzt, teilen.

Der Orange-Cash-User profitiert außerdem von speziell auf seine Bedürfnisse zugeschnittenen Zusatzangeboten: Dank des modernen Couponing & Loyalty-Systems von Wirecard können Händler auch vor, während oder sogar nach dem Kauf mit unterschiedlichsten verkaufsfördernden Mitteln wie Gutscheinen, Rabatten, Treuepunkten oder Rückerstattungen – sogenannten Cashbacks – individuelle Kaufanreize setzen. So ist es zum Beispiel möglich, über die Orange-Cash-App auf Sonderangebote oder Rabattaktionen aufmerksam zu machen und damit dem Kunden einen zusätzlichen Anreiz zu bieten, das Geschäft zu betreten.

product2_mobile-payment

Ergänzt durch die BLE-Technologie (Bluetooth Low Energy) kann der Kunde im Verkaufsraum durch Signale von sogenannten Beacons (installierte Sender) mit für ihn relevanten Produktinformationen versorgt, auf Angebote hingewiesen und so gezielt durch den Laden gelenkt werden. Diese von Wirecard angebotenen Mehrwertdienste machen sich nicht nur umsatzsteigernd am Point-of-Sale bemerkbar, sie haben auch einen nachhaltigen Einfluss auf die Kundenbindung.